Die Jungfrau rockt!

iron-maiden.jpg

Iron Maiden – leider nicht in der MSV-Arena Duisburg wie geplant, sondern im ISS Dome Düsseldorf. Das Konzert hat stattgefunden am 17. Juni 2007. Die Umstande waren schon merkwürdig – eine Verlegung aus der MSV Arena (das wäre nen Open Air gewesen) hinein in den ISS Dome. Angeblich haben sich Anwohner der Arena Duisburg im Vorfeld beschwert, das so ein Metal Konzert viel zu viel “Krach” macht und wahrscheinlich hatten die Leutz auch Angst vor Heerscharen an bösen, teufelsanbetenden Metal Freak’s.. *hrhr* Ich möchte jedoch anmerken das für dieses Event bisher noch keine einzige Beschwerde eingegangen ist. Letztlich ist jedoch zu vermuten, das die Arena nicht voll zu bekommen war und man ist auf eine etwas kleinere Halle ausgewichen.
Wir hatten recht gute Karten fürs Wedau Stadion ergattert und haben uns echt auf ne geile Open Air Session gefreut, zumal das Line Up sehr gut aussah und auf einen schönen rockigen Tag hindeutete. Die Karten wurden recht ordentlich “eingetauscht” und man bekam adäquaten Ersatz (was man von den Stehplätzen/Stehplatzkarten nicht sagen konnte…)

Line Up Iron Maiden ISS Dome 2007:
  • IRON MAIDEN
  • IN FLAMES
  • PAPA ROACH
  • MASTODON
  • LAUREN HARRIS
  • Lauren Harris und Mastodon haben wir leider verpasst, als wir in die Halle kamen spielte gerade Papa Roach. Ich muss zugeben, das ich nicht viel von Papa Roach kannte. Aber die Jungs haben mächtig gerockt und seit diesem Tag ist Papa Roach eine feste Größe in meinem Autoradio CD Player.

    Viele In Flames Shirts hatten wir schon draußen gesehen und als die kamen, gingen viele voll ab! Es waren wohl einige In Flames Fans da – aber auch die Jungs haben echt gerockt! Na ja, für viele alte Maiden Fans waren die Vorgruppen wohl etwas sonderbar, da nicht wirklich Heavy Metal á la Maiden geboten wurde ;)

    Und dann kam Maiden!
    Bruce ist sein Alter wahrlich nicht anzumerken! Die Jungs gehen voll ab! So war Bruce sehr gut bei Stimme und der Herr singt, wenn in Form, auch nach über 25 Jahren noch so ziemlich jeden anderen Metal-Sänger locker an die Wand. So auch an diesem Abend. Dazu war er wie immer permanent auf den Podesten und Laufstegen unterwegs, schwang den Union Jack, ärgerte den Drummer und lies die Spotlights fröhlich durch die Menge schweben.

    Leider habe ich nur mein Handy dabei gehabt und zudem vor lauter rocken vergessen Fotos zu machen, daher nur 3 Pics vomGig:

    Die Setlist lies eigentlich nichts zu wünschen übrig:

    Different World
    These Colours Don’t Run
    Brighter Than A Thousand Suns
    Wrathchild
    The Trooper
    Children of The Damned
    The Reincarnation of Benjamin Breeg
    For The Greater Good of God
    The Number of The Beast
    Fear of The Dark
    Run To The Hills
    Iron Maiden

    2 Minutes To Midnight
    The Evil That Men Do
    Hallowed Be Thy Name

    Ich hätte gerne noch Prowler gehört – das gibts dafür jetzt als Abschluss:

    Trackbacks

    1. Devilside im Landschaftspark Duisburg | Neonwahn sagt:

      [...] mal ein OpenAir in Duisburg, ich hoffe es fällt nicht nicht aus oder wird umgelegt, wie das Iron Maiden Konzert in der MSV Arena. Kollege Loth hat natürlich auch schon Karten. Das Line Up gefällt mir gut und ich freu [...]

    Speak Your Mind

    *