Hi, we are Motörhead. . .

motorhead02.jpg… oder ein kleiner Konzertbericht zu Motörhead im Palladium Köln am 27.11.2007. Wie immer erweist sich das Palladium als richtig geile, schnucklige Location in der der Sound absolut stimmt! Diesmal sogar mit richtig guten Parkplatz – wir mussten tatsächlich nur 5 Minuten laufen! Trotz einer Ankunftszeit von ca. 18:50 Uhr bei einem Einlass ab 19:00 Uhr keine Schlange?! Klar, wie wir erfahren als wir drin sind haben die glatt ne Stunde früher reingelassen. Die erste Band Valentine Thorr ist schon ordentlich dabei – der Sänge ist ein lustiger Typ mit langen roten Haaren und einen krassen roten Bart – die Musik geht aber da schon ganz gut. Als nächste Band kommt Skew Siskin und dazu kann ich nur sagen: GEIL! Die Frontfrau geht voll ab und die Musik ist sehr nach meinen Geschmack. Lemmy selbst sagt sie klingen quick’n'dirty was ich nur bejahen kann! Also die rocken echt und sind noch dazu aus Berlin.

Dann erstmal eine längere Umbaupause – inzwischen so 19:45 Uhr. Na ja 2.70 ,- Euro für nen Bierchen 0.25 sind nicht gerade aus günstig – aber was solls…. Dann ist es soweit, denkste! Erst kommt Over Kill um genau 20:00 Uhr – sorry aber die sind nicht mein Ding – ausslchießlich geschrammel – nä dat is nix – und die Spielen doch glatt ne ganze Stunde! – Na je Ne Brezel, nochn Bier und Leute gucken verteiben die Zeit…

Dann nach 2 Zugaben von Over Kill ist es endlich soweit. Motörhead!

“Hi, we are Motörheadsagt Lemmy ganz trocken, dazu noch den Titel des ersten Songs und ab gehts!

Wow die Band knallt von der ersten Sekunde bis zur letzten! Nicht ein langsames Stück, kein unnötioges Wort an Publikum (was jedoch in keinster Weise arrogant rüberkommt) Title Ansagen und ab dafür!

Auch sehr geil, die fast 5 minütige Soloeinlage des Drummers – selten so ein geiles Drummer Solo gesehen!
Wie ich gehört habe muss Doro auch einen kurzen Auftritt gehabt haben?! Entweder war ich da gerade Bier holen oder war mal wieder mit geschlossenen Augen versunken …

Die Songs gefallen mir fast noch besser als auf Platte/CD – ich glaube weil die Gitarrensolos einfach ausgepägter sind hier und live. Die Setlist liest sich folgendermaßen:

1. Dr.Rock
2. Stay Clean
3. Be My Baby
4. Killers
5. Metropolis
6. Over The Top
7. One Night Stand
8. I Got Mine
9. In The Name Of Tragedy
10. Sword Of Glory
11. The Chase Is Better Than The Catch
12. Rosalie
13. Sacrifice
14. Just ‘cos You Got The Power
15. Going To Brazil
16. Killed By Death
17. Iron Fist
Zugaben:
18. Whorehouse Blues
19. Ace Of Spades
20. Overkill


Klar kommen die besten zwei Songs ganz am Schluss! Overkill selbstversändlich absolut laaaaaang!
Fazit für mich
Motorhead schlägt Maiden – Hier rocken einfach mehr Songs und die Jungs knallen echt vom Start weg voll! – auch wenn die Show nicht soo spektakulär ist wie bei Maiden – hat man doch oft die Augen zu beim mitrocken ;)
Sobal es ein paar Videos gibt kommen diese hier dazu – solange erstmal nen paar Fotos

RockOn!

PS: Danke an Nephilim70 für das zusätzliche Foto!
PPS: Wer noch Fotos hat, kann diese gerne an mich senden!

Comments

  1. ich will den verdammte mauszeiger-scheißdreck-icon haben…. is verflucht geil

  2. *lol* Du disst da nicht wirklich oben Overkill?? Aaaaaalda! Tsetse.
    Nachsitzen, aber die nächsten 5 Jahre!

Speak Your Mind

*