Das Ende von YouTube ist nah . . . Alternativensuche hat begonnen!

Eigentlich wollte ich schon eine ganze Weile zu diesem Thema etwas schreiben. Als ich heute morgen meine Feeds durchgegangen bin, bin ich auf den Artikel von hirner.at gestoßen. Auch er beschreibt, was viele YouTube Nutzer schon seit längerer Zeit bemerken: Die Zensur wird immer stärker was die Videos auf YouTube angeht. Immer öfter holen die Rechteinhaber die Videos zurück, verbieten das einbetten auf Anfrage und auch die Musikkonzerne verbieten das Austellen ihrer Musik-Videos.

Langsam aber sicher macht es keinen Spaß mehr auf YouTube nach entsprechenden Videos zum einbetten in seinen Blog zu suchen – hat man eines gefunden, kann man sich nicht sicher sein, dass es nicht bald darauf wieder verschwunden ist und eine schwarze Stelle hinterlässt, welche nach Klick auf das Play Symbol anzeigt: “Dieses Video wurde Aufgrund von BlaBlaBla entfernt

Demzufolge werden immer mehr User YouTube den Rücken kehren und nach Alternativen suchen. In den Blogs dieser Welt tauchen bereits jetzt immer häufiger andere Videoplayer auf. YouTube hat sich da selbst ins Knie geschossen – YouTube bzw. Google wollte viele Lizensgebühren nicht mehr bezahlen – mit einem Rutsch mussten tausende Videos entfernt werden. Dazu kommt, das Clipfish und Sevenload nun sehr stark darauf achten, dass die Videos ausschließlich und nur dort zu sehen sind – meist auch ohne <embeded> Funktion.

Die YouTube Alternativen Suche hat angefangen

Zumindest bei mir! Immer häufiger erwische ich mich, wie ich auf anderen Videoportalen ausschau halte nach guten, lustigen Videos – immer häufiger werde ich dabei nicht bei YouTube fündig.

Ich denke es kann Enden wie z.B. in vielen Porno-Videoportalen, die sich um alles herrumdrücken und nicht greifbar sind. Wenn es die Rechtswächter nichtmals schaffen Seiten wie YouPorn, Bangbull von Netz zu nehmen, werden sie es bei YouTube Clonen erst recht nicht schaffen. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der erste Webmaster auf die Idee kommt und einen YouTube Clone a la YouPorn ins Netz stellt. Dann werden jedoch wahrscheinlich die Konzerne anfangen die Webseitenbetreiber zu Verklagen – ein Teufelskreis.

Über Meinungen zu diesem Thema würde ich mich freuen

Natürlich bin ich – und die Leser hier – daran interessiert andere Videoportale zu finden, die nicht immer schwarze Lücken hinterlassen.

Ich persönlich schaue gerne bei:

Sollte jemand noch andere interessante, rechtlich unbedenkliche Links parat haben: Immer her damit!

Speak Your Mind

*