Go Back
+ servings

Canadian Pizza mit Süßkartoffeln

Eine herzhaft süße Überraschung für den Gaumen!
4.5 von 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Zutaten Pizzaboden

  • 1 fertiger Pizzateig

Zutaten Belag

  • 250 g Schmand
  • 1 Packung Fetakäse
  • 25 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 normale Kartoffel (groß)
  • 125 g geriebener Cheddar
  • 125 g geriebener Mozarella
  • Rosmarin
  • Ahornsirup
  • 1 Stück rote Chilischote

Anleitungen
 

Zubereitung Pizzaboden

  • Zunächst den Teig entsprechend vorbereiten. Bei Hefeteig gehen die Geschichten und Erkenntnisse ja schwer auseinander – deswegen gehen hier von fertigem Pizzateig aus.Den Teig auf einem Backblech ausbreiten und zunächst 2 bis 3 Minuten auf ca 180° Vorbacken, danach den Teig wieder aus dem Backofen holen und den Belag fertigstellen.

Zubereitung Belag

  • Den Schmand mit dem Fetakäse gut vermischen und soviel Wasser hinzufügen, bis er gut streichfähig ist, jedoch nicht zu flüssig. Natürlich wird das Ganze mit einer guten Prise Salz gewürzt.
  • Die Kartoffeln in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden und im Backofen ohne Salz, Wasser und Öl garen. Dazu legt man die Kartoffelscheiben in einen Bräter und gart die Kartoffeln bei 220° ca. 30 bis 40 Minuten.
  • Den Rosmarin frisch hacken.
  • In das Ahornsirup kommt eine klein geschnittene und entkernte Chilli. Wie scharf ihr diese möchtet, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Ahornsirup und Chilli mit einem Mixstab gut vermischen.

Pizza belegen

  • Den vorgebackenen Teig mit dem Schmand einstreichen und einen Rand von ca. einem halben Zentimeter lassen (damit der Rand hochbacken kann). Den Käse der eigenen Vorliebe entsprechend auf dem Schmand verteilen. Die Kartoffelscheiben auf der Pizza verteilen und etwas Rosmarin darüber streuen.
  • Danach kommt die fertig belegte Pizza für 10 bis 15 Minuten in den Backofen bei ca. 180°
  • Wenn die Pizza aus dem Ofen kommt, verteilt man etwas von dem Ahorn/Chilli Sirup dünn über die Pizza – fertig!
Dir gefällt das Rezept?Erwähne @neons.kitchen oder tagge #neonskitchen!